MINT

 

Die MINT21-Initiative


Die MINT21-Initiative an bayerischen Realschulen fördert die qualitative Verbesserung des MINT-Unterrichts an bayerischen Realschulen. Dabei soll eine signifikante Steigerung des Schüleranteils insgesamt und genderspezifisch (Anteil der Mädchen) an der Wahlpflichtfächergruppe I (mathematisch-naturwissenschaftlich-technischer Bereich) erreicht werden.

von Links nach Rechts: Katrin Schick, Robert Steigleder, Monika Bachthaler, Florian Eigler

 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.realschulebayern.de/realschule/realschule21/mint21/

Einladung: Wahlpflichtfächergruppe Infoabend 2016

 

 

 

Status MINT21-Netzwerkschule


"Im abgelaufenen Schuljahr wurden die MINT21-Netzwerkschulen der "ersten Stunde" gebeten, ihre MINT-Förderprogramme gemeinsam mit den regionalen MINT21-Koordinatorinnen und Koordinatoren dahingehend zu evaluieren, ob die Anforderungen, die an eine MINT21-Netzwerkschule gestellt werden, weiterhin erfüllt sind.

Wir freuen uns über das positive Ergebnis dieser Evaluation, aufgrund dessen Ihre Schule für die Dauer weiterer drei Schuljahre bis einschließlich 2018/19 den Status einer MINT21-Netzwerkschule inne haben und das Logo der Initiative MINT21 offiziell führen darf."

Bayerisches Staatsministerium für

Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

 

 

 

 

2017


Am Dienstag, 14. Februar 2017, und Mittwoch, 15. Februar 2017, führen wir – in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal – unsere sog. „MINT-Tage“ durch, und zwar für die Jahrgangsstufen 5 – 7 am 14. Februar 2017 und für die Jahrgangsstufen 8 + 9 am 15. Februar 2017.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 - 7 werden am 14. Februar 2017 an verschiedenen Stationen, die auf unser gesamtes Schulhaus verteilt sind, unterschiedliche Aktivitäten und Experimente aus den Bereichen Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Erdkunde und IT durchführen und durch folgende Firmen zusätzlich informiert bzw. betreut:  
Fa. Aprovis Energy Systems GmbH, Weidenbach - Fa. Schaeffler Technologies GmbH & Co KG, Gunzenhausen - Fa. Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH, Wassertrüdingen - Fa. Taglieber Holzbau, Oettingen.
 
Die  8.  und  9.  Klassen  erhalten  am  15.  Februar  2017  vertieften  Einblick  in  den  MINT-Bereich. Folgende außerschulische Institutionen und Firmen werden an diesem Tag bei uns im Schulhaus präsent sein:  
Fa. Appl Druck GmbH, Wemding - Fa. Dommel GmbH, Wassertrüdingen - FOS Ansbach -  FOS/BOS  Triesdorf  -  Fa.  Hetzner  Online  AG,  Gunzenhausen  -  Fa.  Jeremias  GmbH, Wassertrüdingen  -  Fa.  Lessmann  GmbH,  Oettingen  -  Fa.  Oechsler  AG,  Ansbach  -  Fa. Rehart GmbH, Ehingen - Fa. Schaeffler Technologies GmbH & Co KG, Gunzenhausen - Fa. Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH, Wassertrüdingen - Fa. TE Connectivity, Sinbronn - Zimmerei Stark, Auhausen.
 
Die Informationen/Aktionen sind an beiden Tagen zu folgenden Zeiten geplant:
  07:40 Uhr – 08:30 Uhr
  08:30 Uhr – 09:20 Uhr
    25 Minuten Pause
  09:45 Uhr – 10:35 Uhr
  10:35 Uhr – 11:25 Uhr
    20 Minuten Pause
  11:45 Uhr – 12:35 Uhr (Ende)
 
Alle  Besucher  finden  an  beiden  Tagen  im  Eingangsbereich  unserer  Schule  detaillierte  Pläne,  anhand derer man sich über die angebotenen/durchgeführten Aktivitäten bzw. die jeweiligen Räume einen Überblick verschaffen kann. Und für die körperliche Stärkung, etwa mit einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen, ist in unserer Aula auch gesorgt. 

 

 

 

 

2015


Realschule Wassertrüdingen ist "MINT-freundliche Schule" 2015

Nachdem die Staatliche Realschule Wassertrüdingen bereits im Dezember 2013 den MINT21-Förderpreis erhalten hat, freuen wir uns ganz besonders, dass die MINT-Arbeit bei uns auch weiterhin überregional gewürdigt wird, denn wir werden als „MINT-freundliche Schule“ 2015 ausgezeichnet.

Diese Ehrung, an der eine Wassertrüdinger Delegation teilnimmt, steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministers Dr. L. Spaenle und wird in feierlichem Rahmen am 6. Oktober 2015 in Freising vergeben.

D. Gräbner, Realschuldirektor

 

 

Auf dem Foto sind abgebildet (v. l.):

Dr. H. Sommer (DLGI), StR F. Eigler, Mdgt. W. Gremm (KM), StR R. Steigleder, T. Sattelberger (Initiative „MINT Zukunft schaffen“), StRin K. Schick, RSK T. Lüftl, RSD D. Gräbner

 

 

 

 

2014


Schüleruniversität an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Kooperation zwischen Realschulen und Hochschule erfolgreich gestartet

In der vorlesungsfreien Zeit öffnete die Hochschule Triesdorf für etwa neunzig Realschüler aus Wassertrüdingen und zwei weiteren mittelfränkischen MINT-Realschulen ihre Türen, um einen besonderen MINT-Tag außerhalb des Schulgebäudes zu erleben. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Zunächst fand eine Begrüßung in einem großen Hörsaal statt, wobei die Sechstklässler Hochschulatmosphäre schnuppern konnten.

Etliche Professoren und Dozenten bereiteten sehr anschauliche und schülergerechte Workshops vor. Die jungen Naturwissenschaftler konnten sich mit interessanten Fragestellungen aus dem Alltag beschäftigen. In dem Workshop „Warum fliegt ein Flugzeug?“ bauten die Kinder selbst verschiedene Flugobjekte, die in verschiedenen Tests auf Flugeigenschaften untersucht haben.  Beim Projekt „Cola - ein geheimnisvolles Getränk“ wurden beispielsweise der pH-Wert und der Zucker- und Koffeingehalt mit modernen Laborgerätschaften analysiert. Außerdem wurden in einem Geschmackstest verschiedene Colagetränke probiert und ein Ranking aufgestellt. Im Bereich Umwelttechnik beschäftigten sich die Sechstklässler mit den Kunststoffen, die im gelben Sack landen. Mit Wind, Wasser und Salz gelang es schließlich, verschiedene Kunststoffarten zu trennen und so ein sortenreines Recycling zu ermöglichen. Der Tag bereitete allen Beteiligten viel Spaß und ganz nebenbei lernten die Schüler viele verschiedene wissenschaftliche Arbeitsweisen kennen.

 

MINT-Tage

Wir bedanken uns bei den folgenden Firmen/Institutionen ganz herzlich für die Mitarbeit und Unterstützung bei der Durchführung unserer 3. MINT-Tage am 11.02. + 12.02.2014:

 

Fa. Bosch Industriekessel GmbH, Gunzenhausen

Fa. Dommel GmbH, Wassertrüdingen

FOS Ansbach

FOS/BOS Triesdorf

Fa. Hetzner Online AG, Gunzenhausen

Fa. Jeremias GmbH, Wassertrüdingen

Fa. JELD-WEN Deutschland GmbH & Co KG, Oettingen

Fa. Lessmann GmbH, Oettingen

Maschinenbauschule Ansbach

Fa. Oechsler AG, Ansbach

Fa. Schaeffler Technologies GmbH & Co KG, Gunzenhausen

Fa. Schwarzkopf & Henkel Production Europe GmbH, Wassertrüdingen

Fa. Taglieber Holzbau, Oettingen

Fa. TE Connectivity, Sinbronn

Zimmerei Stark, Auhausen

 

D. Gräbner, RSD

 

 

 

 

2013


MINT21 Förderpreis

Unsere Realschule gehört zu den bayernweit 8 Realschulen, die mit dem MINT21-Förderpreis 2013 ausgezeichnet wurden! Mit diesem Förderpreis, den es seit 2011 gibt, werden bayerische Realschulen geehrt, die sich im Rahmen der MINT21-Initiative besonders um die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) und ihre Vermittlung an die Schülerinnen und Schüler kümmern.

 

Die Preisverleihung erfolgte am 11. Dezember im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München und wurde vom Amtschef des Kultusministeriums sowie Vertretern der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) und des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) vorgenommen.

Wir freuen uns über diese Auszeichnung und danken allen Beteiligten, in erster Linie unserem MINT-Team (Fr. Bachthaler, Fr. Schmidt, H. Eigler, H. Steigleder), für die engagierte Arbeit zur Stärkung unserer Schülerinnen und Schüler im MINT-Bereich.

Der Förderpreis 2013 ist uns Ansporn für die Zukunft!

D. Gräbner, RSD

 

 

 

 

2012


1.MINT-Tag

zur Bildergalerie (wurde aus Datenschutzgründen entfernt)

 

 

 

 

2011


Neue Gerätschaften für den Chemieunterricht

(Klicke für größeres Bild)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.